Woher kommt der Name unserer Schule?

Im Hunsrück gelegen, von den Flüssen Rhein, Mosel und Nahe begrenzt, in der Nähe der Stadt Mainz finden wir den Ort Simmern.


Er gehörte den Raugrafen, denen 1330 die Freiung ihres ...


zusätzliche Angebote
  • AG Erste Hilfe
    Seit einigen Jahren werden an unserer Schule Schüler der 3. Jahrgangsstufe (jeweils 4 Kinder aus jeder Klasse) zu Beginn des Schuljahres zu Juniorhelfern (Schulsanitätern) ...


Bezugsquelle außerhalb schulischer Veranstaltungen:

MB Style München Melanie Baumgartner
Leopoldstr. 106
80802 München
Tel. +49 (0)89 347580

...


Projekte

Digitalwerkstatt und Erzählreise

Durch das Projekt “Digitalwerkstatt” sollen neue Wege gefunden werden, um das Potential digitaler Technologien auch für Erziehung und Bildung fruchtbar zu machen. Die “Erzählreise” (ein Projekt der 2. Klassen) zielt darauf ab, Sprachkompetenz und Fantasie in der Schulpraxis zu vermitteln und zu entwickeln.

  • Digitalwerkstatt

    In der Digitalwerkstatt lernen Kinder und Schüler Computer und Tablets als Kreativwerkzeuge zu nutzen, um zum Beispiel Roboter zu bauen oder kleine Animationsfilme zu gestalten. Auch mit einem 3D Drucker kann experimentiert werden. In Kursen oder Workshops wird den Kindern ein spielerischer Zugang zum Programmieren ermöglicht. Hier lernen die Kinder bedacht und bewusst zu agieren, Probleme zu erkennen und sie zu lösen. Sie erleben sich selbst als aktiv und handlungsfähig und entwickeln sich zu Gestalten ihrer Welt. Aber auch die Realisierung eigener Ideen wird gefördert und unterstützt. Die ausgebildeten Trainer arbeiten in Teams mit kleinen Gruppen und sorgen dort für eine wertschätzende Atmosphäre. Die Digitalwerkstatt sieht sich insgesamt als ein kreativer Bildungs- und Erfahrungsraum, in dem Kinder dazu befähigt werden sollen, sich in der digitalen Welt aktiv und selbstbestimmt zu bewegen.
  • Erzählreise

    Seit diesem Schuljahr kommt die professionelle Geschichtenerzählerin Frau Cordulla Carla Gerndt im Rahmen des Projekts “Erzählreise - mit Geschichten um die Welt” mit einem Koffer voller Geschichten an unsere Schule in unsere 2. Klassen. Sie erzählt den Kindern Märchen aus verschiedenen Ländern und Kulturkreisen und entwickelt gemeinsam mit ihnen auch neue Geschichten. Erzählen und Zuhören holt die weite Welt auf fantasievolle Weise mitten in den Schulalltag. Gerade auch für Kinder mit Migrationshintergrund ein unschätzbares Erlebnis. Jede Märchen- und Geschichtenreise ist für alle Schülerinnen und Schüler ein einzigartiger, lebendiger Impuls zur Sprachförderung Integration und Gemeinschaftsbildung.

Gewalt- und Mobbing Präventionsprojekt

“Komm wir finden eine Lösung”
Seit 12 Jahren wird an der GS Simmernstraße das Projekt “Komm wir finden eine Lösung” in Zusammenarbeit mit dem Kinderschutzbund durchgeführt. Im Sinne des whole school Ansatzes wird mit allen Beteiligten einer Klasse (Lehrkräften, Kindern, Eltern) intensiv zusammengearbeitet. Seit vielen Jahren findet das Projekt jahrgangsstufenübergreifend in allen zweiten Klassen statt. Nun soll die Verankerung in der Schule die Lehrkräfte aller Jahrgangsstufen als Multiplikatoren mit einbeziehen und ein Patenschaftsprojekt vor Ort im Sinne von: “Kinder begleiten Kinder bei der Konfliktlösung”, etabliert werden.

Gesundheitsförderung

Wir starten im Schuljahr 2014/15 das Langzeitprojekt “Gesunde Schule” mit freundlicher Unterstützung der Landeshauptstadt München und dem Förderverein der Simmernschule. Mit verschiedenen schulischen Aktivitäten und Arbeitsgemeinschaften soll das Konzept “Gesunde Schule - gesunde Kinder - gesunde Lehrer” umgesetzt werden.
...zum Zeitungsartikel des Münchner Merkur vom 09. Januar 2015

 Gesunde Schüler lernen besser... ...daher wird das Projekt “Gesunde Schule” von der gesamten Schulfamilie getragen und unterstützt. Die Themenschwerpunkte Ernährung und Bewegung finden auf unterschiedlichste Weise Einzug in das Schulleben. Hier einige Beispiele:

  • Gemeinsame Durchführung eines gesunden Frühstücks in allen Klassenstufen unter professioneller Anleitung von Fachpersonal. Mit Unterstützung der BLLV-Kinderhilfe und des Bayerischen Staatsministeriums wird an unserer Schule erfolgreich das Frühstücksprojekt “denkbar-R” durchgeführt.
  • Vorträge für Eltern zur kindgerechten gesunden Ernährung
  • Anlegen eines Kräutergartens
  • Beiträge am Schulfest
  • kleine Bewegungspausen im Unterricht
  • Fußballgruppen am Nachmittag
  • Yoga für Kinder

Fortbildung für Lehrkräfte 5.000 Euro-Förderung für Grundschule an der Simmernstraße Schwabing, 11.März 2015. Die Techniker Krankenkasse (TK) unterstützt Schulen, die sich in der Gesundheitsförderung engagieren. Mit 5.000 Euro fördert die TK jetzt ein umfangreiches Präventionsprojekt zur gesunden Ernährung an der Grundschule in der Simmernstraße in Schwabing. Dabei werden die 437 Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen sechs und neun Jahren gemeinsam mit ihren Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrern von Ernährungsexperten für eine gesünderes Essverhalten im Alltag sensibilisiert.

”Schule und Wir” (Uni-Klasse)

Konzept der Uniklassen: http://www.edu.lmu.de/uni-klassen/

Aktuelle Projekte an der GS and der Simmernstraße im Wintersemester 2015/16 Kooperation mit ... ... einer 3. Klasse: Kinder und Studierende denken gemeinsam über die Themen “Heimat”, “Migration” und “Flucht” nach. ... der Übergangsklasse: Studierende bereiten sprachsensiblen und handlungsintensiven Unterricht an Stationen vor, unterstützen die Kinder individuell und reflektieren ihre Vorbereitungen im Anschluss kritisch, ... der Mittagsbetreuung: Im Rahmen eines Seminars zur Lehrer-Schüler-Beziehung erproben Studierende ihre Rolle als Lehrkräfte und führen attraktive Gemeinschaftsarbeiten mit Kindern in der Mittagsbetreuung durch. ... dem Vorkurs Deutsch 240: Studierende erfahren, wie Sprache gefördert werden kann und gestalten eine Lernumgebung für Kinder aus dem Vorkurs Deutsch 240. ... einer 1.Klasse: Studierende beobachten und fördern Kinder einer 1. Klassen individuell im Schriftspracherwerb. ... dem Schülerzeitungsteam “Simmerntext-Tintenklecks”: In der Rubrik “Neues aus der Uniklasse” berichten Studierende über ihre Projekte und Erfahrungen mit den Kindern. ...Auszug aus der Zeitschrift “Schule und Wir” des Bayerischen Staatsministeriums - Ausgabe No.4/2015

Ansprechpartnerin: Kathrin Gietl, abgeordnete Grundschullehrerin am Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und -didaktik der LMU http://www.edu.lmu.de/grundschulpaedagogik/personen/mitarbeiter/gietl/index.html

Junges Resi (Kooperation mit Residenztheater)

Zwischen dem “Jungen Resi” und der Grundschule an der Simmernstraße besteht eine Kooperationsvereinbarung. Ziel der zweijährigen Kooperation ist der Aufbau eines engen Kulturellen Austausches zwischen den Schülern, dem Lehrerkollegium, dem pädagogischen Personal vom “Jungen Resi” und dem Residenztheater. Über vielseitige Begegnungen sollen die Schüler nicht nur als Zuschauer für die Kunstform Theater begeistert werden, sondern durch eigenes Ausprobieren und Experimentieren auch die eigenen Fähigkeiten und Talente entdeckt und gefördert werden.

Kooperationskonzept mit dem Hort

  • Flexible Vernetzung
  • Gegenseitige Raumüberlassung
  • Übertragen von Hortprojekten in die Schule (z.B. Vertretung bei Unterrichtsausfall)
  • Gegenseitiges Hospitieren
  • Unterstützung von der Schule bei Hausaufgabenbetreuung
  • Reibungsloser Übergang durch spezielle Förderung der Vorschulkinder
  • Gemeinsame Feste
Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung  
Einverstanden